Fragen & Antworten - Online Recherche

Seite 11 von 19, Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >

Suchen:
Sie können hier zur Zeit einen Suchbegriff angeben, nach dem in allen Beiträgen gesucht wird.
Legenden zu Flight Planner Karten (Frage, erstellt am: 18.07.2006 )
F: Zu den im Flight Planner dargestellten Karten fehlt die Legende.
A: Das ist richtig, der Flight Planner stellt nur die Nettofläche der Karte dar. Sie finden die Legenden zu den am häufigsten verwendeten digitalen Karten unter


http://www.flightplanner.de/legenden

 
SRTM Kacheln in Professional Version nachrüsten (Frage, erstellt am: 13.07.2006 )
F: Kann man selber Höhenmodell-Daten in der FP pro Version nachrüsten ?
A: Derzeit wird mit der Flight Planner professional Moving Map Version nur das hochauflösende 90 meter SRTM-Höhenmodell für Deutschland ausgeliefert.

Sie können aber vergleichsweise einfach selber andere Weltausschnitte "nachrüsten". Die Original-Daten sind per ftp unter

ftp://e0srp01u.ecs.nasa.gov

ladbar (beachten Sie, dass Sie passives FTP verwenden). Im Verzeichnis

/srtm/version2/SRTM3/Eurasia/

finden Sie z.B. alle europäischen Kacheln. Laden Sie die gewünschten Kacheln, indem Sie die *.hgt Dateien in den Ordner ..\data\dem\srtm kopieren. Eine *.hgt Datei deckt immer eine 1 Grad mal 1 Grad grosse Fläche ab, der Name bezeichnet stets die untere linke Ecke. Beispiel: die Datei N46E012.hgt geht von 46 bis 47 Grad Nord und 12 bis 13 Grad Ost.

Ganz wichtig: nach manuellen Änderungen der SRTM-Kacheln müssen Sie einmal die Datei tileset.index im SRTM-Verzeichnis löschen. Beim nächsten Start wird diese Datei (und ggf. andere Hilfsinformationen) neu berechnet, der Programmstart dauert deswegen merklich länger.

Genereller Hinweis zum SRTM: ifos hat die SRTM-Daten für Deutschland dahingehend "nachgearbeitet", das nach Möglichkeit vorhandene "Löcher" mit Daten aus dem GTOPO-Datensatz "geflickt" sind. Beachten Sie, das in den Original SRTM-Daten durchaus erhebliche Bereiche ohne Daten (=Löcher) vorhanden sein können. Typischerweise tritt das bei allen "wasserhaltigen" Gegenden auf: Schwemmland an der Küste, Sümpfe, Gletscher in Gebirgen etc.

 
NOTAM-Abruf funktioniert nicht. (Änderungswunsch, erstellt am: 10.07.2006 )
F: Trotz inaktiver Firewall tritt die Meldung: "Notams konnten nicht aktualisiert werden" auf.
A: Mögliche Behebung finden Sie hier:
Problembehebung
 
Garmin GPS Geräte mit USB Schnittstelle (Änderungswunsch, erstellt am: 30.05.2006 )
F: Unterstützt der Flight Planner Garmin GPS Geräte mit USB Schnittstelle ?
A: Ja, mittlerweile können auch Garmin USB Modelle (296, 496, 695) direkt aus dem Flight Planner programmiert werden.
Wählen Sie dazu im Fenster GPS Programmierung unter "Einstellungen" die Option "Garmin USB". Verfahren Sie ansonsten so, wie unter der "normalen" seriellen Schnittstelle im Handbuch beschrieben.

Sollte es wider erwarten zu Problemen kommen, bieten sich als "Work-Around" zwei Möglichkeiten an

- wenn Ihr Gerät über eine zusätzliche serielle Schnittselle verfügt, verwenden Sie bitte diese. Z.B. ist das 296 bis Softwareversion 3.2 mit der seriellen Schnittselle getestet. Sie benötigen dazu leider oft ein zusätzliches serielles Kabel, was nicht im Standard-Lieferumfang des GPS enthalten ist.

- ab Version 5.5.93 unterstützt der Flight Planner das GPX-Dateiformat für Routen, Tracks und Wegpunkte (sowohl schreibend als auch lesend). Dieses Format kann -neben einer Vielzahl anderer GPS Programme - auch von der Garmin Mapsource anwendung gelsen/geschrieben werden. Über den "Umweg" über Mapsource ist so eine direkte Programmierung via USB-Schnittstelle möglich.
 
Rechnet der Flight Planner falsch bzw. kann er nicht addieren? (Frage, erstellt am: 12.05.2006 )
F: Immer wieder weisen Kunden auf auf ein vermeindliches Summationsproblem in den Flight Logs des Flight Planners hin. Stets handelt es sich um die Summation von Werten eines Legs zu einer Gesamtsumme (z.B. der Gesamtflugzeit oder Gesamtentfernung)
A: Es handelt sich um ein prinzipbedingtes Rundungs- bzw. Darstellungsproblem: der Flight Planner rechnet intern alle Werte mit Gleitkommazahlen ("double precission"). Auf Formularen werden aber der Übersicht halber i.d.R. auf ganze Zahlen gerundete Werte ausgewiesen.

Das führt bei Summationen jetzt zu einem scheinbaren Problem. Um es an einem Beispiel zu erklären: wenn die exakten Werte für die jeweiligen Einzel-Legs 5,4 und 13,4 sind, ergibt die Summe exakt 18,8. Gerundet wird jetzt "5", "13" und "19" ausgegeben, im Log steht dann scheinbar unsinnig 5 + 13 = 19.

Ähnliche Probleme können bei allen sonstigen Summationen auftreten, z.B. auch bei der Variation. Wenn die Variation z.B. 0,4 Grad ist, wird im Formular "VAR 0" ausgewiesen, dennoch unterscheiden sich MC und TC um ein Grad.
 


Seite 11 von 19, Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >