Fragen & Antworten - Online Recherche

Seite 12 von 19, Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >

Suchen:
Sie können hier zur Zeit einen Suchbegriff angeben, nach dem in allen Beiträgen gesucht wird.
Darstellung der Lufträume in Google Earth (Änderungswunsch, erstellt am: 15.02.2006 )
F: Meine eigenen Routen werden beim laden in Google Earth ohne Luftraum angezeigt?
A: Die Luftrauminformationen werden beim planen einer Route automatisch geladen.

Möchte Sie eine bereits früher geplante Route (Route – Route laden) in Google Earth anschauen, müssen Sie die Route laden und anschließend die Lufträume einblenden. Das bewirkt das laden der Lufträume in den Speicher. Nun wird die Route + Luftraum in Google Earth übertragen.
 
Bluethooth GPS auf COM Port 40 (Frage, erstellt am: 23.12.2005 )
F: Mein Bluethooth GPS ist auf COM Port 40 (oder andere Portnummer größer 16) installiert. Ich habe keine Möglichkeit, diesen Port im Flight Planner auszuwählen.
A: Derzeit unterstützt der Flight Planner nur COM-Ports bis 16.

Ändern Sie den COM-Port in der Systemkonfiguration Ihres Computer. Bei einigen Bluethooth GPS Empfänger lässt sich der Port nicht nachträglich ändern. In diesem Fall müssen Sie bei der GPS Installation im Installationsassitent nicht die automatische sondern die manuelle Installation wählen (speziell der Toshiba BT Stack ist davon betroffen). Dann können Sie einen COM Port kleiner/gleich 16 für das GPS definieren.
 
Eigenes Flugzeug erstellen (Frage, erstellt am: 23.02.2005 )
F: Welche Daten sind für die Erstellung eines neuen Flugzeugtypes für den Flight Planner erforderlich?
A: für das Erstellen einer W&B (Weight & Balance)-Datei benötigen wir folgende Informationen:

für die Schwerpunktberechnung
- den Wägebericht des Flugzeuges
- die Hebelarme und die zulässigen Gewichte für jede Station (Sitze, Gepäckfach, usw.)
- Angaben bezüglich des Envelope.
- Angaben über das Layout des Cockpits.
- Angaben zu maximalem Startgewicht bzw. Landegewicht

für die Leistungsdaten:
- Leistungsdaten für Steig-, Reise- und Sinkflug (Geschwindigkeit, Verbrauch, Steig- und Sinkraten, usw.)
- Angaben zu Start- und Landestrecken
 
Wird die Variation falsch berechnet ? Stimmt das Vorzeichen im Flight Planner ? (Frage, erstellt am: 23.12.2004 )
F: Gelegentlich führt das Ausweisen der Variation im LBA-Formular zu Rückfragen, ob den die Variation im Flight Planner korrekt berücksichtigt wird.
A: Die Antwort ist derzeit aus historischen Gründen leider ein "Jein".

"Ja", weil der missweisende Kurs (mwK) korrekt aus dem rechtweisenden Kurs (rwK) durch Abziehen der Variation berechnet wird. In Formeln ausgedrückt: mwK = rwK - VAR.

"Nein", weil die Angabe im LBA Formular bei östlicher Ortsmissweisung ein negatives Vorzeichen ausweist, bei westlicher Variation ein positives bzw. dieses weggelassen wird. An allen anderen Stellen wird die Variation mit einem "E" bzw. "W" gekennzeichnet. Im Allgemeinen ist die Variation für sich genommen aber anders definiert: östliche MW mit positivem Vorzeichen, westliche mit negativem (vgl. z.B. Hesse, Flugnavigation, 5. Auflage, S. 14-20). Der Flightplanner weist hier getreu dem alten Merkspruch "West is best, East is least" aber die tatsächliche Berechnung (Ost = abziehen, West = addieren) aus. Beispiel: bei einem rwK von 0° und einer Variation von 2° Ost steht im LBA-Formular "-2°" im Sinne von "0° - 2° = 358°". Nach Hesse wäre aber formal korrekt dort "2°" auszuweisen ("-2°" entsprechend bei einer westlichen Missweisung). Der WCA wird im übrigen derzeit genau so behandelt: es wird die tatsächliche Berechnung ausgewiesen

Wir werden in einer zukünftigen Version diese Quelle von Missverständnissen vermeiden, indem wir auch in der Variationsspalte des LBA-Formulars die Variation mit den Buchstaben "E" bzw. "W" kennzeichnen, um so jede Verwechselung auszuschliessen.
 
Flightplanner startet nicht - "Type mismatch" (Fehlermeldung, erstellt am: 02.04.2004 )
F: Es tritt der Fehler Problem im Modul Main: Type mismatch (Fehlernummer: 13) auf
A: Die Ursache dieses Problems in den Ländereinstellungen.
Prüfen Sie ob die Einstellungen auf Deutsch bzw. ihre
Dezimaltrennzeichen "." und "," richtig sind. Prüfen Sie ggf. auch die Datumseinstellungen, diese sollten "TT.MM.JJJJ" sein.

Generell bemüht sich ifos, den Flight Planner unabhängig von Ländereinstellungen zu halten. Bedingt durch die verwendete Entwicklungsumgebung ist dies aber nicht immer möglich. Melden Sie bitte Unverträglichkeiten mit abweichenden Ländereinstellungen an ifos, wir bemühen uns dann, das Problem zu beheben.
 


Seite 12 von 19, Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 >